Aktuelles

Anlässlich des Weltfrauentages am 08. März veröffentlicht der PARITÄTISCHE SH die Podcast-Miniserie FRAUEN.STIMMEN. Aufgenommen wurden die Kurzinterviews vom Kinderschutzbund Ostholstein, Die Ostholsteiner, DIE BRÜCKE Lübeck und Ostholstein und der Lebenshilfe Ostholstein. Die Interviews zeigen starke Frauen in besonderen Lebenssituationen.

Damit Schule und Kitas nicht nur geöffnet werden, sondern auch geöffnet bleiben können, bietet die Lebenshilfe Ostholstein e.V. allen Beschäftigten des Förderzentrums „Schule am Papenmoor“ und der Kitaeinrichtungen an, sich unkompliziert vor Ort auf das Corona-Virus testen zu lassen. «Durch die regelmäßigen Testungen sollen symptomfreie Infektionen erkannt und Infektionsketten unterbrochen werden. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Infektionsschutz des Personals, der Kinder und deren Eltern», so Susanne Voß, Vorstand Lebenshilfe Ostholstein e.V.

Einzelne Teilnehmer*innen aus dem Projekt „Bauen, kochen, diskutieren. Kreative Dialoge für Integration“ zeigen ihre Rezepte jetzt in Videobotschaften auf dem YouTube-Kanal der Lebenshilfe Ostholstein.

Sie bekommen Spenden – so lautete die gute Nachricht, die bei der Lebenshilfe Ostholstein e.V. eingegangen ist. In der Leser-Aktion „Hilfe im Advent“ sammelten die Lübecker Nachrichten Spenden für gemeinnützige Projekte ein und bedachten die Familienzentren in Bad Schwartau, Ratekau und Stockelsdorf mit 2.000 €.

Beratung + Unterstützung

Frühe Hilfen, Familenunterstützender Dienst, Schwangerschaftsberatung und Familienrat bietem im sozialen
Umfeld unterstützende und bildungsförderliche Angebote für Kinder und ihre Familien.

+
Kindertagesstätten

Unsere Kindertagesstätten bieten für Kinder im Alter von null Jahren bis zum Schuleintritt ein umfangreiches und bedarfsgerechtes Bildungs-, Förder- und Betreuungsangebot.

Alle Angebote werden grundsätzlich im Sinne des Inklusionsgedankens gemeinsam gestaltet, so dass sich alle Kinder mit ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten beteiligen können.

+
Beratung + Unterstützung

Wurden bei Ihrem Kind Auffälligkeiten in der Entwicklung oder eine Behinderung festgestellt? Haben Sie Fragen, weil Ihnen in der Entwicklung Ihres Kindes etwas Sorgen macht? Unser offenes Beratungsangebot richtet sich an alle Eltern mit Kindern bis zur Einschulung die hinsichtlich der Entwicklung ihres Kindes verunsichert oder besorgt sind. Wir arbeiten beratend, therapeutisch und pädagogisch.

+
Bildung + Begleitung

Wir unterstützen ihr Kind, wenn es behindert oder von Behinderung bedroht ist, um ihm den Besuch einer Schule oder einer Kindertagesstätte trotz ihrer Teilhabeeinschränkung zu ermöglichen. Die Hilfestellungen können dabei von einfachen pflegerische Tätigkeiten bis hin zur Hilfe bei Krisen und Unterstützung bei der Kommunikation reichen.



+
Förderung + Therapie

Unser Team aus erfahrenen Therapeuten bietet eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten für Säuglinge, Kinder und Erwachsene an. Wir arbeiten mit verschiedenen physiotherapeutischen Methoden und Therapien. Schwerpunkt unserer Arbeit sind Kinder und die Einzeltherapie.
Wir beraten Sie gern, um die geeignete Methode oder Therapie auszuwählen.

+
Integration + Inklusion

Die Koordinierungsstelle der Lebenshilfe Ostholstein unterstützt ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Hilfen für geflüchtete Menschen in Bad Schwartau und Stockelsdorf und schafft Angebote für Vernetzung und Austausch in Kooperation mit den Gemeinden Stockelsdorf und Oldenburg i.H..

+

place

Ehrenamtliche

187

people

MITGLIEDER

226

public

MITARBEITER

220

Aktuelles Stellenangebot

Wir suchen zum 01.01.2021
für unsere Kindertagesstätten

Bereichsleitung (m,w,d)

in Vollzeit

Die genaue Stellenbeschreibung
finden Sie hier.

Spenden

Gemeinsam kommen wir weiter.

Ohne ehrenamtliches Engagement, Spenden und Fördergelder könnten wir viele Aufgaben nicht oder nur eingeschränkt wahrnehmen.

Sie können die Lebenshilfe Ostholstein e.V. auch unterstützen, indem Sie Mitglied werden.

FSJ / BFD

Sich für andere stark machen

Die Lebenshilfe Ostholstein bietet jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren und Bürger und Bürgerinnen, die sich sozial engagieren wollen die Chance, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren oder sich im Bundesfreiwilligendienst zu engagieren.