Aktuelles

In diesem Jahr gibt es viele wichtige Wahlen.
Am 26. September ist die Bundestags-Wahl.
Außerdem gibt es auch einige Landtags-Wahlen.
Und im Herbst finden die Wahlen für Werkstatt-Räte
und für Frauen-Beauftragte statt.
Aber wie wählt man eigentlich?
Und was will die Lebenshilfe von der Politik?
Die Lebenshilfe hat dazu eine Seite im Internet gemacht.
Sie ist in Leichter Sprache.

Sich ausprobieren, mit Menschen arbeiten oder ein Berufsfeld kennen lernen. Es gibt viele Gründe ein FSJ zu machen. Doch eines gilt für alle, die diese Herausforderung annehmen: Der Einsatz ist ein Gewinn!

Online-Vortrag mit Elke Herrmann, Sozialpädagogin, Koordinatorin Frühe Hilfen
Donnerstag, den 27. Mai von 20 bis 22 Uhr

Kinder brauchen ein Zuhause, in dem sie sich willkommen, sicher und geborgen fühlen. In der frühen Kindheit legen Eltern die Grundlagen für körperliche und seelische Gesundheit.

Online-Beratung mit Thomas Rupf, Diplom Pädagoge
Montag, den 03. Mai von 19.30 bis 21.30 Uhr

Im Erziehungsalltag stehen die Bedürfnisse oder Wünsche eines Kindes oft im Gegensatz zu den Bedürfnissen und Wertvorstellungen der Eltern.
In diesem Vortrag geht es um alltägliche Machtkämpfe, zu denen uns Kinder scheinbar immer wieder herausfordern. Im gewissen Maße sind diese normal und gesund. Was aber ist, wenn diese Konfliktsituationen sich häufen und wir daran erschöpfen?

Beratung + Unterstützung

Frühe Hilfen, Familenunterstützender Dienst, Schwangerschaftsberatung und Familienrat bietem im sozialen
Umfeld unterstützende und bildungsförderliche Angebote für Kinder und ihre Familien.

+
Kindertagesstätten

Unsere Kindertagesstätten bieten für Kinder im Alter von null Jahren bis zum Schuleintritt ein umfangreiches und bedarfsgerechtes Bildungs-, Förder- und Betreuungsangebot.

Alle Angebote werden grundsätzlich im Sinne des Inklusionsgedankens gemeinsam gestaltet, so dass sich alle Kinder mit ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten beteiligen können.

+
Beratung + Unterstützung

Wurden bei Ihrem Kind Auffälligkeiten in der Entwicklung oder eine Behinderung festgestellt? Haben Sie Fragen, weil Ihnen in der Entwicklung Ihres Kindes etwas Sorgen macht? Unser offenes Beratungsangebot richtet sich an alle Eltern mit Kindern bis zur Einschulung die hinsichtlich der Entwicklung ihres Kindes verunsichert oder besorgt sind. Wir arbeiten beratend, therapeutisch und pädagogisch.

+
Bildung + Begleitung

Wir unterstützen ihr Kind, wenn es behindert oder von Behinderung bedroht ist, um ihm den Besuch einer Schule oder einer Kindertagesstätte trotz ihrer Teilhabeeinschränkung zu ermöglichen. Die Hilfestellungen können dabei von einfachen pflegerische Tätigkeiten bis hin zur Hilfe bei Krisen und Unterstützung bei der Kommunikation reichen.



+
Förderung + Therapie

Unser Team aus erfahrenen Therapeuten bietet eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten für Säuglinge, Kinder und Erwachsene an. Wir arbeiten mit verschiedenen physiotherapeutischen Methoden und Therapien. Schwerpunkt unserer Arbeit sind Kinder und die Einzeltherapie.
Wir beraten Sie gern, um die geeignete Methode oder Therapie auszuwählen.

+
Integration + Inklusion

Die Koordinierungsstelle der Lebenshilfe Ostholstein unterstützt ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Hilfen für geflüchtete Menschen in Bad Schwartau und Stockelsdorf und schafft Angebote für Vernetzung und Austausch in Kooperation mit den Gemeinden Stockelsdorf und Oldenburg i.H..

+

place

Ehrenamtliche

187

people

MITGLIEDER

226

public

MITARBEITER

220

Aktuelles Stellenangebot

Wir suchen zum 15.04.2021 oder später
für die Außenstelle des Förderzentrums
an der Grundschule Süsel

Sozialpädagogische Assistent*in (m/w/d)

in Teilzeit

Die genaue Stellenbeschreibung
finden Sie hier.

Spenden

Gemeinsam kommen wir weiter.

Ohne ehrenamtliches Engagement, Spenden und Fördergelder könnten wir viele Aufgaben nicht oder nur eingeschränkt wahrnehmen.

Sie können die Lebenshilfe Ostholstein e.V. auch unterstützen, indem Sie Mitglied werden.

FSJ / BFD

Sich für andere stark machen

Die Lebenshilfe Ostholstein bietet jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren und Bürger und Bürgerinnen, die sich sozial engagieren wollen die Chance, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren oder sich im Bundesfreiwilligendienst zu engagieren.