Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Seit kurzem gibt es für Menschen mit Behinderungen und ihre Familien und Freunde ein neues Beratungsangebot: Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Hier bekommt man Infos über Unterstützungsleistungen aller Art. Die EUTB ist unabhängig von den Behörden und von den Einrichtungen und Diensten, die die Unterstützungsleistungen erbringen. 

Die Beratung ist kostenlos. Alle Beraterinnen und Berater bemühen sich um einfache, verständliche Sprache. 

Wir wollen auf zwei Beratungsstellen besonders hinweisen: 

Ostholstein: 

EUTB des Vereins zur Förderung der Teilhabe in Ostholstein e.V. 

Die Beratung erfolgt zu unterschiedlichen Zeiten in Ahrensbök, Eutin, Heiligenhafen, Oldenburg, Ratekau und auf Fehmarn. Es beraten:
Martina Scheel, Tel. 0177 – 95 75 979, E-Mail scheel[at]teilhabe-oh.de
Birgit Karusseit, Tel. 0177 – 95 75 978, E-Mail karusseit[at]teilhabe-oh.de

 

Hamburg: 

EUTB des Landesverbands Hamburg der Lebenshilfe
Stresemannstraße 163, 22769 Hamburg
Tel: 040 – 689 433 21
E-Mail: beratung[at]lhhh.de 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 11 bis 17 Uhr Freitag 11 bis 15 Uhr 

 

Informationen über alle Beratungsstellen im Bundesgebiet findet man unter www.teilhabeberatung.de

 

 

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) 

Mit dem Bundesteilhabegesetz entschied sich die Bundesregierung, eine ‚unabhängige‘ Teilhabeberatung einzuführen, d.h. unabhängig von Leistungserbringern (wie zum Beispiel einer Werkstatt) und unabhängig von den Kostenträgern (zum Beispiel dem Kreis Ostholstein oder der Rentenversicherung).

Die EUTB hat nun auch in Ostholstein ihre Arbeit aufgenommen. Sie unterstützt und berät kostenlos in Fragen der Rehabilitation und Teilhabe alle Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen sowie deren Angehörige.

Alle Einzelheiten zur Beratung, wie auch Informationen darüber, wann und wo die Beratung stattfindet finden Sie hier: Flyer-EUTB

 

Zurück