Interdisziplinäre Frühförderung

Die IFF ist offen für alle Eltern, Erwachsene, Bezugspersonen oder Fachleute, die Unterstützung und Beratung wünschen.

Die interdisziplinäre Frühförderung bietet…

  • niederschwellige, unverbindliche und kostenfreie Erstberatung
  • alle Angebote unter einem Dach
  • ausführliche Entwicklungsdiagnostik des Kindes durch ein Team aus Fachkräften
  • gemeinsam mit den Eltern die Festlegung der Entwicklungsziele im Förder- und Behandlungsplan
  • schwerpunktsetzende Begleitung der Gesamtentwicklung des Kindes
  • kooperative Zusammenarbeit aller Fachkräfte, die das Kind und seine Eltern auf dem Weg begleiten
  • den Eltern Beratung für den Alltag und Zeit für die Besprechung ihrer Fragen
  • eine enge Zusammenarbeit mit dem betreuenden Kinderarzt und anderen Institutionen
  • selbstverständlich die Beachtung von Datenschutz und Schweigepflicht

 

Im Rahmen der Komplexleistungen werden folgende Fachbereiche tätig:

Aufgabe der Heilpädagogik ist, das Kind in seiner Ganzheitlichkeit und in seiner jeweiligen Lebenswelt zu fördern und zu unterstützen. Dabei ist die Selbstwirksamkeit von besonderer Bedeutung. Kompetenzen, Ressourcen aber auch Defizite und Probleme werden genau betrachtet und in die Förderung mit einbezogen. Über die gemeinsame Interaktion erlebt das Kind korrigierende Erfahrungen, kann Problem- und Konfliktlösestrategien erlernen. Die Bezugspersonen werden in den Förderprozess mit einbezogen, der wertschätzende Umgang mit dem Kind und der Familie ist ein grundlegender Baustein, um die nächsten Entwicklungsschritte anzubahnen und die Selbstkompetenz zu stärken.

Aufgabe der Physiotherapie ist, die motorische Entwicklung und die Bewegungsfähigkeiten im Alltag zu erleichtern und zu fördern. Die motorische Eigenaktivität steht dabei im Zentrum. Durch aktive und/oder passive Behandlungsformen werden gesunde Bewegungsabläufe (wieder-) hergestellt, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgeglichen und die allgemeine motorische Entwicklung gefördert.
Wir sind ausgebildet als: Staatlich geprüfte Physiotherapeut*innen mit unterschiedlichsten Zusatzqualifikationen wie Kinderbobath, Vojta, Cranio Sacrale Therapie, Psychomotorik, …

Aufgabe der Ergotherapie ist, die sensomotorischen und feinmotorischen Fähigkeiten anzuregen und zu fördern. Unsere Zielgruppe sind Kinder mit motorischen und/oder Wahrnehmungsauffälligkeiten. Wir beziehen in der Behandlung die Interessen und Stärken spielerisch mit ein. So werden Handlungsfähigkeit, Motivation, Selbstbewusstsein und Ausdauer Ihres Kindes gestärkt. Unser Ziel ist es, verloren gegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit für Schule und Alltagsleben (wieder-) herzustellen, um die größtmögliche Selbstständigkeit Ihres Kindes zu erreichen.
Wir sind ausgebildet als: Staatlich geprüfte Ergotherapeut*innen mit unterschiedlichsten Zusatzqualifikationen wie SI-Therapie, Händigkeitsuntersuchung nach Dr. J. B. Sattler, Linkshänderberatung, …

Aufgabe der Logotherapie ist, Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen zu behandeln, die organische oder funktionelle  Ursachen haben. ln der Therapie unterstützen wir auf allen sprachlichen Ebenen (Artikulation, Wortschatz, Satzbau und Sprachverständnis). Wir sind ausgebildet als: Staatlich geprüfte Logopäd*innen, Dipl. Sprachheillehr*innen mit unterschiedlichsten Zusatzqualifikationen wie GUK (Gebärden unterstützte Kommunikation) Therapie nach Dr. Barbara Zollinger sowie Dr. Zvi Penner, McGinnis Methode, …

Kontakt:
Interdiziplinäre Frühförderstelle der Lebenshilfe Ostholstein e.V.
- Therapiezentrum -
Anke Jeßberger
Am Petroleumhafen 2
23611 Bad Schwartau
Telefon 0451 / 47 98 69 70
E-mail: